Kelag Logo - Link zur Startseite

Gleichbehandlung

Gleichbehandlung

Gleichbehandlung in der KNG

Das Gleichbehandlungsprogramm stellt einen liberalisierten Elektrizitäts- und Gasmarkt sicher.

Das Gleichbehandlungsprogramm ist Bestandteil der Unternehmensphilosophie der KNG-Kärnten Netz GmbH und der KELAG-Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft. Es stellt einen Leitfaden für das Verhalten der Mitarbeiter im liberalisierten Elektrizitäts- und Gasmarkt dar. Aus diesem Programm geht hervor, welche besonderen Maßnahmen zur diskriminierungsfreien Ausgestaltung und Abwicklung des Netzbetriebes gegenüber den Marktteilnehmern (Kunden, Lieferanten usw.) getroffen werden.

 

Als Gleichbehandlungsbeauftragter wurde gemäß Elektrizitätswirtschafts- und -organisationsgesetz (ElWOG), Kärntner Elektrizitätswirtschafts- und -organisationsgesetz (K-ElWOG) und Gaswirtschaftsgesetz (GWG) mit Wirkung vom 23. September 2019 Herr Christian Rauscher von der KNG bestellt.

 

Aufgaben des Gleichbehandlungsbeauftragten

Der Gleichbehandlungsbeauftragte ist verantwortlich für:

  • die Erstel­lung, laufende Adap­tierung und Weiter­entwicklung des Gleich­behandlungs­programms
  • die Über­wachung der Einhal­tung des Gleich­behandlungs­programms
  • die Bericht­erstattung gegen­über der Unter­nehmens­leitung, der Energie-Control Austria und dem Amt der Kärntner Landes­regierung.

 

Kontakt

Für weitere Informationen, bei Fragen zur Gleichbehandlung oder ganz allgemein zur Legal-Unbundling-Konformität stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.