Kelag Logo - Link zur Startseite

160 Monteure im Störungseinsatz

160 Monteure im Störungseinsatz

Die teilweise starken Schneefälle seit gestern Abend führten zu zahlreichen Störungen der Stromversorgung.

Derzeit sind rund 4.000 Kundenanlage ohne Strom. Besonders betroffen ist der Raum Mittelkärnten, also die Bezirke Villach-Land, Feldkirchen, St. Veit an der Glan sowie Klagenfurt-Land. Neue Störungen sind auch im Bezirk Spittal aufgetreten. Die Ursachen für die Unterbrechungen der Stromversorgung sind durchwegs Bäume, die unter der Last des schweren Schnees umgestürzt sind und Stromleitungen beschädigt haben.

In Westkärnten und im Osten gibt es keine neue Störungen im Stromnetz. Die weitere Entwicklung ist derzeit nicht abschätzbar, es können jederzeit neue Störungen auftreten.

Rund 160 Monteure arbeiten daran, die Störungen zu beheben. Die KNG-Kärnten Netz GmbH ersucht die von Stromausfällen betroffenen Kunden um Verständnis.

Die teilweise starken Schneefälle seit gestern Abend führten zu zahlreichen Störungen der Stromversorgung.

Derzeit sind rund 4.000 Kundenanlage ohne Strom. Besonders betroffen ist der Raum Mittelkärnten, also die Bezirke Villach-Land, Feldkirchen, St. Veit an der Glan sowie Klagenfurt-Land. Neue Störungen sind auch im Bezirk Spittal aufgetreten. Die Ursachen für die Unterbrechungen der Stromversorgung sind durchwegs Bäume, die unter der Last des schweren Schnees umgestürzt sind und Stromleitungen beschädigt haben.

In Westkärnten und im Osten gibt es keine neue Störungen im Stromnetz. Die weitere Entwicklung ist derzeit nicht abschätzbar, es können jederzeit neue Störungen auftreten.

Rund 160 Monteure arbeiten daran, die Störungen zu beheben. Die KNG-Kärnten Netz GmbH ersucht die von Stromausfällen betroffenen Kunden um Verständnis.

Artikel teilen:
Weitere Artikel zu den Themen: